top of page
Suche

Genieße den Start in den Tag mit diesen leckeren Brötchen



5-Minuten Frühstück​

Gibt es eigentlich etwas besseres, als frisches Brot mit Butter zum Frühstück? Also für mich definitiv nicht! Seitdem ich das erste Mal selber Brot gebacken habe und einfach gemerkt habe, wie nahrhaft und lecker Brot schmecken kann, will ich nur mehr ungern ein Brot im Supermarkt kaufen.


Besonders Sauerteig hilft deinem Körper, alles sozusagen schon einmal vorzuverdauen und macht dein Brot viel bekömmlicher. Das Rezept gelingt bei mir wirklich jedes mal! Ich wünsch dir viel Spaß beim Brot backen!

Ganz große Brotliebe!

Allgemeine Angaben


Menge: 1 Brotlaib Zubereitungszeit: über Nacht


Zutaten


Schritt 1: 45 g Starter 45 g Roggenmehl 45 g Mehl nach Wahl 90 g Wasser Schritt 2: 

450 g Roggenmehl 450 g Mehl nach Wahl 700 g Wasser 

 Schritt 3: 18 g Salz geschrotete Leinsamen Sonnenblumenkerne ...


Anleitung


Schritt 1: alle Zutaten miteinander vermengen. Mit einem Bienenwachstuch abdecken und für ca. 6 Stunden stehen lassen.

Schritt 2: Mehl und Wasser zu einem glatten Teig vermengen und für 30 Minuten stehen lassen.


Schritt 3: 
Ansatz von Schritt 1 und Teig von Schritt 2 + 18g Salz miteinander vermengen. Optional können hier noch Kerne nach Wahl, Leinsamen, Hanfsamen, etc. zugegeben werden. Den Teig ein paar Mal gut durchkneten und in einer Schüssel bei Zimmertemperatur 3-4 Stunden stehen lassen. Den Teig 3-4x falten. Schritt 4: 
Den Teig in ein Gärkörbchen geben und über Nacht im Kühlschrank kalt fermentieren. 
 Schritt 5: 
Backrohr auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Brot vorsichtig aus dem Gärkörbchen lösen und inkl. Schwaden 15 Minuten bei voller Temperatur backen. Dann Tür aufmachen, Dampf ablassen und das Gefäß mit Wasser rausstellen. Auf 200°C zurückdrehen und noch einmal weitere 40 Minuten backen. Achtung: Unbedingt den Klopftest machen - jeder Ofen ist unterschiedlich und es kann sein, dass euer Brot etwas länger oder kürzer braucht. 

Wenn ich merke, dass es noch nicht ganz durch ist, schalte ich oft nur die Unterhitze ein und lass es noch einmal für 10-15 Minuten backen. Das Brot auskühlen lassen und dann erst anschneiden.

 

Komm hier zu meinen Lieblingsprodukten:

















bottom of page